Die Energie kannst Du das ganze Jahr sparen und das in der ganzen Wohnung. Wenn Du ein paar gewisse Regeln beachtest, leistest Du Deinem Geldbeutel und der Umwelt einen riesen Gefallen. Wir verraten Dir einfache Tipps zum effizienten Umgang mit Energie in der Küche und im Bad.

Sparpotenzial in der Küche
– Lass morgens die Kaffeemaschine nicht zu lange an. Besser Du hältst den frisch aufgebrühten Kaffee in einer Thermoskanne warm.
– Ein auf dem Toaster aufgebackenes Brötchen verbraucht weniger Strom als ein im Ofen aufgebackenes. Das kann bis zu 70 Prozent Strom sparen.
– Gare die Speisen mit wenig Wasser im geschlossenen Topf und schalte den Herd vorzeitig aus, um die Nachwärme zu nutzen. Verzichte auf das Vorheizen des Backofens.
– Regelmäßiges Lüften verhindert Schimmelbildung. Öffne darum die Fenster 5 bis 10 Minuten täglich und drehe währenddessen das Heizkörperventil zu.
– Wenn Du in der Küche auf Musik nicht verzichten möchtest, solltest Du die Geräte immer ausschalten und nicht auf Stand-by-Betrieb halten.
– Achte beim Neukauf von Küchengeräten auf den Energieverbrauch! Besonders ineffizient sind alte Kühlschränke. Also kaufe nur Geräte der höchsten Effizienzklasse.
– Wenn Du mehrere Stand-by-Geräte an eine Stromquelle angeschlossen hast, ist eine abschaltbare Steckerleiste sinnvoll. Auch die in der Steckerleiste vergessenen Ladegeräte für das Handy verbrauchen Strom!

Energie sparen im Bad
– Nutze das Fassungsvermögen Deiner Waschmaschine je nach Waschprogramm. Wähle maximal 60 Grad Celsius Waschtemperatur und verzichte auf die Vorwäsche. Das spart bis zu 30 Prozent Strom und Deine Wäsche wird trotzdem sauber.
– 50 Prozent Stromersparnis bringt eine Spartaste an der Toilettenspülung. Nur wenige Menschen sind sich bewusst, dass mit einer älteren Toilettenspülung pro Spülung gleich an die zehn Liter Wasser verschleudert werden.
– Die Mischbatterie des Wasserhahns sollte nicht immer in Mittelstellung stehen – sonst wird warmes Wasser verbraucht, wenn kaltes genügen würde.
– Wäschetrockner sind Stromfresser. Hänge Deine Wäsche lieber auf!

Fazit:
Energiesparen wird immer wichtiger, denn die Energiekosten steigen immer weiter an. Dabei helfen oft schon wenige einfache Maßnahmen, um den Energieverbrauch und somit die Haushaltskosten erheblich zu senken.