Fenster Insektenschutznetz, MückenschutzIm Sommer sind die Tage heiß und die Nächte schwül. Wer öffnet da nicht stundenlang die Fenster, um ein wenig kühlende Luft in die aufgeheizten Räume zu lassen? Nur wird man schnell mit dem Problem konfrontiert, dass die warme Jahreszeit auch Hauptsaison für Insekten ist. Besonders Mücken können sich in der Nacht schnell zu einer Plage entwickeln und den wohlverdienten Schlaf rauben. Ein Insektenschutznetz ist schnell angebracht und bietet einen hervorragenden Schutz.

Dazu benötigst Du:
• Fliegenschutz und selbsklebendes Klettband (gibt es als Set im Baumarkt)
• Stofftuch
• Alkohol oder Spiritus
• Schere

1. Fensterrahmen reinigen
Der Rahmen sollte ordentlich gesäubert werden, da sonst das Klebeband für das Netz nicht haften kann. Spiritus oder etwas Alkohol aus der Apotheke (nicht aus dem Getränkemarkt) eignen sich ganz gut dafür. Anschließend den Rahmen trocken reiben.

2. Klebeband befestigen
Ein Fensterrahmen hat verschiedene Abstufungen. Für das Anbringen des Klebebandes suchst Du Dir eine möglichst breite Fläche im Rahmen. Zuerst ein kleines Stück der Schutzfolie entfernen und das Stück an der oberen Seite des Rahmens ankleben. Dann geht es langsam die Rahmenseite herunter und die Schutzfolie dabei immer nur ein wenig abgezogen, da es sonst schnell verkleben kann. Bist Du am unteren Ende angekommen, wird das Band abgeschnitten. So verfährst Du mit allen vier Seiten am Fensterrahmen.

3. Insektenschutz ankleben
Breite das Netz vor dem Kleben aus, damit Du sehen kannst, wo oben und unten ist. Zunächst wird das Netz an beiden oberen Ecken angesetzt und am Klettband festgedrückt.  Achte darauf, dass es gerade ist, an den Seiten noch etwas an Netz übersteht und die Fläche gut gespannt ist. Weiter geht es mit den unteren Enden. Mit beiden Händen kannst Du jetzt das Netz nach unten und in die Seite spannen. Am Schluss wird das Netz an allen Seiten festgedrückt.

4. Kleine Korrekturen am Schluss
Sollten Dellen oder Falten im Netz sein kannst Du eine Seite lösen und das Netz erneut kleben. Wenn das Netz straff im Rahmen hängt, werden alle Seiten noch einmal fest angedrückt. Es ist ratsam, erst am Schluss die überstehenden Teile des Netzes abzuschneiden. Dabei solltest Du vorsichtig mit der Schere sein. Der Stoff des Netzes ist sehr dünn und kann schnell einreißen.

Fazit:
Mit einem Insektenschutznetz bist Du für ein heißes Sommer bestens gerüstet. Du kannst die Fenster jederzeit offen halten, ohne dass störende Insekten in die Wohnräume gelangen.

Bildquellenachweis: © knipseline / PIXELIO