Energie und Geld beim Waschen sparen - Umweltfreundlich und günstig waschenImmer mehr Menschen haben das Problem der Umweltverschmutzung erkannt und möchten etwas dagegen tun. Viele denken, dass einer alleine nichts verändern kann, doch auch Du kannst Deinen Teil zu einer umweltfreundlicheren Umgebung beitragen und dabei sogar noch Geld sparen.

Der Waschgang – niedrige Temperaturen sparen viel Energie
Bei jedem Waschgang werden Energie und Wasser verbraucht. Das verwendete Waschmittel belastet außerdem die Umwelt mit seinen chemischen Inhaltsstoffen. Natürlich heißt das nicht, dass Du in Zukunft auf die Waschmaschine verzichten sollst, aber mit ein paar kleinen Tricks lässt sich bereits vieles verbessern. So sollte die Waschmaschine grundsätzlich voll beladen sein. Dadurch wäschst Du seltener und sparst Wasser, Waschmittel und Strom sowie Deine eigene Zeit. Bei normaler Verschmutzung reicht es, wenn Du bei niedrigen Temperaturen von 30° oder 40°C wäschst. So sparst Du eine Menge Energie. Für die alltägliche Wäsche kannst Du auf die Vorwäsche verzichten, im Normalfall reicht der einfache Waschgang. Auch die Kochwäsche bei 90 Grad ist nur im Ausnahmefall nötig, bei stärkerer Verschmutzung reichen 60 Grad meist aus. Dies gilt auch für das Waschen von Bettwäsche. Ein Waschgang bei 90 Grad ist jedoch bei ansteckenden Krankheiten ratsam, wenn Du sichergehen willst, dass die Bakterien auch wirklich abgetötet werden.

Das Waschmittel – Dosierung ist entscheidend
Wenn Du die Waschtrommel beladen hast, fehlt nur noch das Waschmittel. Benutze davon grundsätzlich so wenig wie möglich. Die Angaben auf der Waschmittelpackung kannst Du gut als Richtlinie verwenden. Waschpulver enthält oft weniger schädliche Stoffe als flüssiges Waschmittel. Ein weiterer Vorteil von Waschpulvern ist, dass es sie komprimiert als Kompaktpulver zu kaufen gibt, so hast Du bereits die richtige Dosierung vorliegen. Du kannst Dich auch für Bio- oder Ökowaschmittel entscheiden. Es gibt verschiedene Arten von Ökowaschmitteln. Von vollständig biologisch abbaubaren Waschmitteln zu Waschmitteln mit lediglich einigen biologisch abbaubaren Inhaltsstoffen wird alles angeboten. Es gibt sie online aber auch in Bioläden und zum Teil auch in Supermärkten zu kaufen. Eine Alternative zu Waschmitteln bilden sogenannte Waschnüsse aus Indien. Die Nüsse des Waschnussbaums enthalten Saponin, das in Verbindung mit Wasser wie Seife wirkt. Dadurch kommen sie ohne chemische Zusatzstoffe aus und sind auch für viele Allergiker gut verträglich. Es gibt die Waschnüsse inzwischen auch in flüssiger Form zu kaufen.

Fazit:
Wenn Du etwas für die Umwelt und Deinen Geldbeutel tun möchtest, dann wasche bei niedrigen Temperaturen und verwende Waschmittel mit möglichst wenig schädlichen Inhaltsstoffen und in geringer Dosierung.

Bildquellenachweis: © Rainer Sturm / PIXELIO