Rasen richtig pflegen - Tipps für ein gesundes GrünEin wirklich schöner Rasen ist eine Seltenheit. In vielen Fällen ist er zu dünn gesät, hat unterschiedliche Farben, oder ist zu trocken. Ein Rasen braucht mehr Pflege als man denkt, damit er sich entwickeln kann und zu einem dichten, saftig-grünen Untergrund wird. Wir zeigen dir, wie es geht.

Rasenmähen
Du solltest in regelmäßigen Abständen Deinen Rasen mähen. Dadurch wird sein Wachstum angeregt und der Rasen wird dichter. Aber Achtung: Ein zu kurz gemähter Rasen führt nicht zu besserem Wachstum. Der Boden kann durch die direktere Sonneneinstrahlung leichter austrocknen. Die optimale Schnitthöhe des Rasens liegt zwischen 3,5 und 4,5 cm. Ist er deutlich länger, solltest Du ihn in mehreren Etappen stutzen.

Vertikutieren
Beim Vertikutieren des Rasens wird die Grasnabe von kleinen Bestandteilen wie zum Beispiel Laub, Bucheckern, Mulch oder auch Moos befreit. Der Boden wird so durchlüftet, was mit einem eng-zinkigen Rechen manuell, oder aber mit einem elektrischen Vertikutierer gemacht werden kann. Der beste Zeitpunkt dafür ist im April/Mai. Generell darf es nicht zu heiß und zu trocken sein. Sollte der Rasen stark mit Moos durchsetzt sein, kann eine Nachsaat Sinn machen.

Düngen
Durch das Düngen soll sichergestellt werden, dass der Rasen optimal mit Nährstoffen versorgt ist. Viele Rasen leiden unter einem Nährstoffmangel, der dazu führt, dass sich Moos und Unkraut besser ausbreiten können. Es gibt verschiedene Düngerarten, mit denen Du Deinen Rasen kurz- oder langfristig düngen kannst. Alle Paar Jahre solltest Du den Nährstoffgehalt des Bodens analysieren lassen und deinen Dünger entsprechend anpassen.

Beregnen / Rasen sprengen
Durch das Beregnen, auch Rasen sprengen genannt, wird Dein Rasen mit ausreichend Wasser versorgt. Gerade wenn es sehr warm und trocken ist, benötigt der Boden viel Wasser, damit er nicht austrocknet. Im Hochsommer sollte der Rasen jeden zweiten Tag gewässert werden. Am günstigsten ist es, in den Morgen- oder Abendstunden zu sprengen, da sonst viel Wasser verdunstet und das Gras durch die Sonne verbrannt werden könnte. Am besten Du verwendest für Rasen sprengen das Regenwasser, um die Umwelt und Deinen Geldbeutel zu schonen.

Fazit
Ein schöner Rasen benötigt viel Pflege und Zuwendung – von Rasenmähen über Vertikutieren und Düngen bis zum Beregnen. Wenn Du aber ordentlich mit Deinem Rasen umgehst und ihn richtig pflegst, macht er Dir viel Freude und ist eine Zierde für Deinen Garten.

Bildquellenachweis: © Luise / PIXELIO