Balkonverkleidungen aus der Natur - ein dekorativer Sichtschutz Viele Balkone bieten keinen oder nur unzureichenden Schutz vor Blicken neugieriger Nachbarn. Auf die Privatsphäre möchte aber niemand verzichten. Mit Balkonverkleidungen aus natürlichen Stoffen kann schnell und günstig Abhilfe geschaffen werden. Sie kommen in Form von Sichtschutzmatten, schützen den Balkon zusätzlich an windigen Tagen und verleihen ihm durch ihr natürliches Aussehen ein besonderes Flair.

Natürliche Sichtschutzmatten werden in verschiedenen Materialien angeboten:
Schilf: Matten aus Schilfrohr gibt es in unterschiedlichen Qualitäten. Für den Einsatz auf Balkonen sollte es aber schon die etwas hochwertigere Ware sein. Schilfrohrmatten sind äußerst widerstandsfähig und halten der Witterung lange stand.
Weide: In der Anschaffung ist Weide etwas teuer, erzielt aber durch die typisch dunkelbraune Farbe sehr schöne dekorative Effekte. Wer sich für eine Matte aus Weide entscheidet, wird lange Zeit seine Freude daran haben, denn auch Weide ist sehr wetterresistent.
Bambus: Dieser Rohstoff aus Fernost ist vergleichsweise noch nicht sehr lange in Deutschland erhältlich. Trotzdem erfreut er sich wachsender Beliebtheit. Das liegt neben der unverwechselbaren gelb-grünen Farbe auch an der stabilen inneren Struktur des Materials. Bambus wird in Asien seit Jahren als Sichtschutz verwendet und hat sich dort auch gegen Tiere bewährt. Im europäischen Klima neigt Bambus zur Bildung von Schimmel. Deshalb wird zunehmend auf Spanisch Rohr gesetzt. Dieses Material ist weniger schimmelanfällig und ähnlich lange haltbar.
Farn: Ein Balkon, der karibisches Flair verbreiten soll, wird ohne Sichtschutz aus Farn nicht auskommen. Farn punktet mit einer goldbraunen Farbe und einer einzigartigen Blüte, die der Pflanze ein fremdartiges Aussehen verleiht. Farnmatten eignen sich daher hervorragend zum Dekorieren. Leider ist er nicht so widerstandsfähig wie Weide oder Schilf.
Rinde: Matten aus Rindenholz stammen aus südeuropäischen Gefilden und werden wegen ihrer natürlichen Erscheinung immer beliebter. Charakteristisch sind die dunkelbraune Farbe und das borkige Material. Wer Rinde verwendet, erhält einen dezenten und natürlichen Sichtschutz, dem Wind und Wetter nichts anhaben können.

Für welches Material Du Dich auch entscheiden solltest, das Anbringen der Matten an die Balkonbrüstung geschieht immer auf die gleiche Art. Zunächst wird die Fläche, die es abzudecken gilt, mit einem Maßband oder Zollstock ausgemessen. Für das Zuschneiden der Matte kannst Du ein Teppichmesser verwenden. Für Rindenholzmatten eignet sich eine Säge. Dann wird der Sichtschutz mit Draht am Balkon-Gitter festgebunden. Hat Dein Balkon eine Stein- oder Holzbrüstung, kannst Du die Matte mit einem Haken oder Ring befestigen, den du vorher in der Wand verschraubt hast.

Fazit:
Eine Balkonverkleidung aus natürlichen Stoffen wie Schilf, Weide, Bambus oder Rinde bietet einen wunderbaren Sichtschutz und kann für ein natürliches Ambiente sorgen. Er ist kinderleicht anzubringen und hält viele Jahre Wind und Wetter stand.