Sichtschutz für den BalkonDer eigene Balkon kann vor allem in den Sommermonaten eine kleine Oase und Rückzugsort vor der Hektik des Alltags bilden. Ungünstig ist dabei nur, wenn ständig Passanten oder neugierige Nachbarn ein Auge auf einen werfen können, während man versucht seine Ruhe zu genießen. Viele Balkone bieten von Haus aus nur geringen Sichtschutz, oder sie sind so stark eingebaut, dass kaum noch ein Sonnenstrahl durchdringen kann. Mit ein paar einfachen Modifikationen kannst Du Deinen Balkon vor ungewollten Blicken schützen und gleichzeitig den zusätzlichen Wohnraum dekorativ verschönern, ohne fürchten zu müssen daraufhin im Dunkeln zu sitzen.

Sichtschutzverkleidung aus Holz
Eine sehr beliebte Variante für den Sichtschutz ist die Verkleidung des Balkongeländers mit Naturmatten aus Schilf, Weide, Bambus, Farn oder Rinde. Diese können unkompliziert zugeschnitten und am Gitter des Balkons angebracht werden. Sobald Du jedoch höhere Seitenabschnitte des Balkons effektiv vor Blicken schützen möchtest, solltest Du ein etwas stabileres Holz verwenden. Hierbei kannst Du zwischen Modellen wählen, welche in der Wand verankert, oder auf den Boden gestellt werden. Letztere werden oftmals mit einem Pflanzkasten kombiniert, um die nötige Stabilität zu gewährleisten. Sie sind besonders vorteilhaft für einen Balkon, da sie auf der einen Seite kein Bohren der Hauswand erfordern und auf der anderen Seite noch eine gelungene Kombination bspw. mit einer Kletterpflanze eingehen können. Den Sichtschutz aus Holz gibt es in verschieden Stärken, womit Du selbst entscheiden kannst, wie intensiv Du die Blicke ausschließen und wie viel Sonne Du im Gegenzug noch hereinlassen möchtest. Beachten solltest Du vor der Anschaffung allerdings, dass auf Grund der Verwitterung das Holz mindestens einmal im Jahr eine schützende Lasur benötigt.

Balkonschutz aus Glas
Wer einen Balkon Sichtschutz wünscht, aber trotzdem auf einen lichtdurchfluteten Balkon nicht verzichten möchte, sollte über einen Sichtschutz aus Glas nachdenken. Durch eine besondere Beschichtung ist diese Art Glas nur indirekt transparent und verhindert einen genauen Blick, ohne das Licht abzuschwächen. In der gehobenen Ausstattung findest Du Varianten aus Milchglaselementen mit Ornamenten in einem Holzrahmen. Für etwas weniger finanziellen Aufwand kannst Du einen Sichtschutz aus undurchsichtiges Plexiglas verwenden. Alle Modelle haben gemein, dass sie aus äußerst bruchfestem Glas bestehen und somit auch stärksten Winden und Hagel standhalten. Daher eignet sich ein Sichtschutz aus Glas auch ideal, um den Balkon vor Wind zu schützen. Sie können als einzelne Elemente individuell auf Deine Bedürfnisse eingestellt werden, oder aber auch als Fassadenverkleidung das Balkongitter ergänzen.

Balkonverkleidungen aus Kunststoff
Etwas farbenfroher kannst Du Deinen Balkon mit einer Verkleidung aus Kunststoff gestalten. Die zahlreichen Modelle kommen mittlerweile in den unterschiedlichsten Farb- und Musterkombinationen. Ein weiterer Pluspunkt der Kunststoffverkleidung ist ihre Langlebigkeit und der günstige Preis. Mit dem pflegeleichten Kunststoff ist preislich lediglich eine Plane aus Leinen vergleichbar. Allerdings sammelt sich in den kurzfasrigen Kunststoffen im Gegensatz zu Leinen kaum Feuchtigkeit und verhindert somit die Entstehung von Schimmel und Algen. Ebenfalls bleibt Kunststoff über Jahre hinweg widerstandsfähig ohne porös oder brüchig zu werden. Die unkomplizierteste Möglichkeit mit Kunststoff Deinen Balkon zu verkleiden, ist eine Plane mit vorgefertigten Ösen, welche mit dem Balkongitter verbunden werden. Auch die Montage von Markisen ist eine gelungene Möglichkeit des Sichtschutzes. Einer neuere Variante hingegen ist die Befestigung eines Wandfächers, der bei Bedarf aufgeklappt werden kann und auch kleinere Stellen dezent vor Wind und Blicken schützen.

Ein natürlicher Sichtschutz mit Bambus- und Kletterpflanzen
Für jeden Pflanzenfreund und Besitzer eines etwas weitläufigeren Balkons bietet sich die Umrahmung mit immergrünen Kletterpflanzen an. Ein idyllischer Blätterwald aus wildem Wein bspw. verstärkt nicht nur den Sichtschutz, sondern trägt zu einer gemütlichen, warmen Atmosphäre des Balkons bei. Ebenso beliebt sind auch das immergrüne Geißblatt, die Kletter-Spindel oder das Efeu. Eine weitere Möglichkeit ergibt sich mit der Pflanzung von hochwachsenden, dekorativen Sträuchern, wie Kirschlorbeer, Japanischen Pfaffenhütchen oder Bambus. Diese bilden, sobald sie ausgewachsen sind ein ganzjährigen natürlichen Sichtschutz und halten Dank ihrer Widerstandsfähigkeit auch größere Strapazen durch Witterung aus. Achten solltest Du in diesem Zusammenhang allerdings auf die richtigen Behältnisse für Deine Balkonpflanzen.

Fazit
Für welchen Sichtschutz Du Dich entscheiden solltest, hängt von den Prioritäten ab, welche der Außenraum für Dich erfüllen soll. Möchtest Du möglichst viel Sonne auf dem Balkon haben ist sicherlich eine Verkleidung aus Glas angebracht. Für eine gemütliche, natürliche Atmosphäre sorgen Kletterpflanzen und große Topfpflanzen, welche auch gern in Verbindung mit Holzelementen zum Einsatz kommen. Allerdings kann diese Variante etwas platz intensiver sein und ist nicht gerade für einen kleinen Balkon geeignet. Farbenfroh und pflegeleicht gestaltest Du den Balkon mit Markisen und einer Verkleidung aus Kunststoff. Was jedes dieser Modelle miteinander verbindet, ist dass sie ebenso effektiv gegen fremde Blicke schützen, wie gegen Wind.

Bildquellenachweis: © Verena N. / PIXELIO