Ob das Lieblings-T-Shirt auch bei 40 °C im Vollwaschgang noch seine strahlenden Farben behält, oder der Wollpullover überhaupt in die Waschmaschine darf, verrät Dir ein kurzer Blick auf das Etikett in der Kleidung. Doch was bedeutet eigentlich der Waschbottich mit doppeltem Unterstrich oder das gestaffelte Dreieck? Es lohnt sich einen kurzen Moment Zeit zu nehmen, um die Besonderheiten der Pflegesymbole herauszufinden.

Der gefüllte Waschbottich beschreibt den WaschvorgangDer gefüllte Waschbottich beschreibt den Waschvorgang
Das erste der fünf Symbole auf dem Etikett ist auch sogleich das wichtigste und beschreibt den Vorgang bei dem man am meisten falsch machen kann: Der gewellte Waschbottich steht für den eigentlichen Waschvorgang. Die Zahl innerhalb des Symbols zeigt Dir bei welcher maximal Temperatur das Kleidungsstück gewaschen werden darf. Ein durchgängiger Strich unter dem Waschbottich bedeutet, dass das Material keiner starken mechanischen Belastung ausgesetzt werden sollte. Statt die Wäsche im Normalwaschgang zu behandeln, solltest Du dann eher in den Schonwaschgang wechseln (Pflegeleicht- und Feinwaschgang). Besondere Vorsicht gilt bei einem doppelten Unterstrich. Dieser kommt vor allem bei Woll- und Seidenkleidung vor. Hier ist der Spezialschonwaschgang gefragt, oder abhängig von der Waschmaschine auch der Wollwaschgang. Ganz auf eine Maschinenwäsche solltest Du verzichten, wenn in dem Symbol des Waschbottichs eine Hand zu erkennen ist. Die Handwäsche für dieses Kleidungsstück sollte bei kaltem oder lauwarmen Wasser mit einem flüssigen Wollwaschmittel oder einem Shampoo erfolgen (max. 40°C eher 30°C). Ist der Waschbottich gar durchgestrichen, ist selbst von einer Handwäsche abzuraten und die Kleidung ist ausschließlich in eine Reinigung zu bringen.

Das Dreieck steht für die Behandlung mit BleichstoffenDas Dreieck steht für die Behandlung mit Bleichstoffen
Das zweite Symbol auf dem Etikett gibt an, ob die Anwendung von Bleichmitteln zulässig ist. Ein leeres Dreieck erlaubt jedwedes bleichen und behandeln mit Fleckensalzen. Seltener zu finden ist das Zeichen mit den Buchstaben Cl im Dreieck. Es entspricht zwar nicht der offiziellen Norm, wird aber gelegentlich verwendet, um explizit darauf hinzuweisen, dass auch das Bleichen mit Chlor unbedenklich ist. Bei einem gestaffelten Dreieck ist nur die Benutzung von Bleichmitteln erlaubt, die auf Sauerstoff basieren. Ist das Dreieck allerdings durchgestrichen, solltest Du vom bleichen Abstand nehmen. Generell ist das Bleichen mit Chlor mittlerweile untypisch, doch bei einem durchgestrichenen Dreieck, solltest Du auch bei Fleckensalzen und bleichenden Fleckenentfernungsmitteln vorsichtig sein.

Der Kreis im Viereck zeigt Dir die Trocknereinstellungen anDer Kreis im Viereck zeigt Dir die Trockner-Einstellungen an
Das dritte Pflegezeichen, welches ein wenig an einen Trockner erinnert, ist genau hierfür zuständig. Sofern nichts weiter angegeben ist, signalisiert der Kreis in einem Viereck, dass die Anwendung eines Trockners für die Kleidung unbedenklich ist, egal bei welcher Temperatureinstellung. Befindet sich ein Punkt in der Mitte des Symbols, ist das maschinelle Trocknen bei normaler Betriebstemperatur möglich. Befinden sich allerdings zwei Punkte im Kreis, so ist das Material nur für reduzierte Temperaturen ausgelegt. Hierbei sollte der Trommeltrockner auf ein Schontrocknerprogramm gestellt werden. Das durchgestrichene Symbol weist wieder darauf hin, dass jegliche Behandlung durch einen Trockner nicht empfehlenswert ist.

Beim Bügeleisen immer auf die Temperatur achtenBeim Bügeleisen immer auf die Temperatur achten
Bei dem Bügeleisen steht die unterschiedliche Anzahl der Punkte innerhalb des Symbols für die maximal Temperatur, die beim bügeln verwendet werden darf. Viele Anbieter von Bügeleisen haben ihre Produkte auf dieses Zeichensystem eingestellt, sodass der entsprechende Grad oftmals problemlos übernommen werden kann. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, solltest Du unbedingt die °C Angabe Deines Bügeleisens berücksichtigen. Bei drei Punkten kannst Du es unbedenklich bis zu einer Temperatur von 200 °C einstellen – bei zwei Punkten auf eine Temperatur von 150 °C bis 170 °C und bei einem Punkt nur von 80 °C bis 110 °C. Zusätzlich solltest du bei der letzten Angabe sehr vorsichtig mit der Verwendung von Wasserdampf sein.

Die Buchstaben geben Informationen für die chemische ReinigungDie Buchstaben geben Informationen für die chemische Reinigung
Der Kreis muss im Haushalt nicht weiter beachtet werden. Er gibt lediglich Informationen für die chemische Behandlung, wie sie in professionellen Reinigungen durchgeführt wird. Für Dich ist lediglich interessant, ob der Kreis durchgestrichen ist oder nicht und ob er sogar schwarz und durchgestrichen ist. Der mit einem X markierte Kreis, deutet darauf hin, dass weder die Anwendung von Kohlenwasserstofflösungsmitteln (KWL, gekennzeichnet mit einem F) möglich ist, noch eine chemische Reinigung mit Perchlorethylen (gekennzeichnet mit einem P) durchgeführt werden darf. Ist der Kreis sogar schwarz und mit einem X markiert, darf die Kleidung auch keiner Nassreinigung unterzogen werden (gekennzeichnet mit einem W). Bei solchen Kleidungsstücken kann nicht einmal mehr eine professionelle Reinigung helfen.

Fazit
Der Großteil der verwendeten Pflegesymbole für die Waschmaschine ist sehr verständlich und erklärt sich fast von selbst. Um noch lange Freude an Deiner Kleidung zu haben, solltest du vor der ersten Wäsche kurz nachsehen, ob es sich für den Waschgang eignet oder nicht. Vor allem mit fraglichen Kleidungsstücken wie bei Seiden- und Wollmaterialien aber auch bei sehr farbenfroher Kleidung solltest du vorsichtig sein und nicht einfach wahllos ein Waschmaschinenprogramm einstellen. Folgt man den Bestimmungen der Hersteller und hält sich an die Pflegesymbole braucht man sich nicht vor Farbverlust und Einlaufen fürchten.