Heimwerken und Gartenarbeit ohne Schmerzen - Ratgeber & Tipps um Belastung zu reduzierenWenn Zuhause mal wieder renoviert werden muss oder der Garten vollen Einsatz verlangt, kommen bei vielen Menschen ziemlich schnell Schmerzen auf. Das kann natürlich an generellen gesundheitlichen Einschränkungen liegen oder ganz normaler, leichter Muskelkater am nächsten Tag sein. Oft schmerzt es jedoch schon nach kurzer Zeit und während der Arbeit. Das liegt dann oft daran, dass man sich falsch verhält und den Körper ungünstig und mehr belastet als nötig. Wir geben Dir ein paar Tipps, wie sich solch unnötige Schmerzen in Zukunft vermeiden lassen.

Eine gute Vorbereitung
Zu einer guten Vorbereitung gehört, dass Du Dir klar machst, was Du in einer bestimmten Zeit schaffen kannst, ob Du genau weißt, was zu tun ist und dass Du das passende Gerät für Deine Statur und Fähigkeiten gebrauchst. Zu wenig Zeit und schlechtes Werkzeug führen nur zu Stress und einer unsauberen Arbeitsweise.

Die richtige Haltung
Bei schweren Arbeiten macht oft der Rücken Probleme. Generell solltest Du nicht aus dem Rücken heraus arbeiten. Das heißt, dass Du zum Beispiel einen Sack Zement nicht hebst, indem Du Dich bückst, sondern indem Du mit geradem Rücken in die Knie gehst. Das belastet den Rücken deutlich weniger. Außerdem ist es nachteilig und kann schnell zu Schmerzen führen, wenn Du bei einer relativ monotonen Arbeit immer in derselben oder sehr ähnlichen Position bist. Hier kann es helfen die Position zu verändern, oder die Arbeit zu unterbrechen.

Die richtigen Geräte und Hilfsmittel
Je nachdem, welche Arbeit Du ausführst, können Veränderungen an den Werkzeugen und Geräten oder Schutzkleidung sehr nützlich sein. Für große Menschen ist es zum Beispiel wichtig mit Geräten zu arbeiten, die lange genug sind, sodass sie sich nicht ständig krumm machen müssen. Mit neuesten ergonomischen Werkzeugen kannst Du mit weniger Kraft genauso präzise und gut arbeiten. Wenn Du viel auf Knien arbeiten wirst, empfiehlt sich die Anschaffung von Knieschonern.

Fazit
Mit einer guten Vorbereitung, den passenden Geräten und Werkzeugen und der richtigen Haltung lässt sich ein Großteil der Schmerzen bei Heimwerken und Gärtnern vermeiden. Bei längerer ungewohnter Arbeit musst Du natürlich mit ein paar Ermüdungserscheinungen und eventuell leichtem Muskelkater rechnen.

Bildquellenachweis: © Grey59 / PIXELIO