Rattenbekämpfung, Rattenjagd, Giftköder, KammerjägerRatten gelten als Schädlinge, die Krankheiten übertragen. Wenn sie ins Haus oder in die Wohnung gelangen, solltest Du sofort handeln! Es gibt einige Möglichkeiten, die unliebsamen Gäste wieder loszuwerden:

1. Lärm machen
Im Fachhandel gibt es Geräte, die Ultraschallgeräusche erzeugen. Auch Hundepfeiffen können eingesetzt werden. Ratten haben ein empfindliches Gehör und werden das Weite suchen, wenn es ihnen zu laut wird.

2. Katzen sind ein natürlicher Feind
Für die Rattenbekämpfung eignet sich ein Kater sehr gut. Ratten reagieren schon auf den Geruch und wissen, dass so ein Tier recht ungemütlich werden kann. Eine Anschaffung sollte allerdings nicht ausschließlich wegen Ratten erfolgen. Besorge Dir doch von einem Kater in der Nachbarschaft benutzte Katzenstreu und lege es dort aus, wo Du die Ratte vermutest.

3. Lebendfallen helfen bei unerfahrenen Ratten
Ratten können mit Lebendfallen eingefangen und wieder ausgesetzt werden. Dazu einfach einen Köder in die Falle legen und warten. Ist die Ratte gefangen worden, kann sie anschließend im Freien ausgesetzt werden. Ältere Ratten sind aber oftmals nicht mit Ködern und Fallen beizukommen.

4. Kammerjäger helfen weiter
Der Kammerjäger ist ein Profi auf dem Gebiet der Schädlingsbekämpfung. Die Rattenjagd wird bei ihm aber nicht auf die schonende Art erfolgen. Meist legt er Giftköder aus oder nutzt tödliche Fallen. Wenn Du eine ganze Sippe an Ratten bei Dir beherbergst, solltest Du jedoch den Kammerjäger sofort rufen.

5. Vorbeugende Maßnahmen
Niemand möchte wilde Ratten im Haus haben. Daher ist es ganz sinnvoll den Tieren gar nicht erst einen Anreiz zum Einzug in Dein Heim zu schaffen. Achte also immer darauf, dass Lebensmittel nicht offen herumliegen, Müll- und Bioabfälle regelmäßig entsorgt werden und Deine Mülltonnen nicht offen stehen. Zur Not kannst Du den Deckel mit einem Stein beschweren. Essensreste jeglicher Art, auch flüssige Speisen, gehören in den Müll und nicht in die Toilette. Es könnten sich Teile davon im Rohrsystem ablagern und Ratten anlocken.

Fazit:
Ratten sind Überträger von Krankheiten und können beißen, wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen. Daher sollte man ihnen keine Anreize schaffen, die sie anlocken könnten. Gelangen sie ins Haus oder in die Wohnung, muss alles getan werden, um sie zu vertreiben. Wer auf Nummer sicher gehen will, beauftragt dafür einen Kammerjäger.

Bildquellenachweis: © Werner David / PIXELIO