Elektro-Arbeiten sicher und fachgerecht ausführen, Kabel und Leitungen erneuernWenn Du in Deinem Zuhause selber Elektroarbeiten durchführen möchtest, solltest Du neben dem entsprechenden Wissen natürlich auch das passende Werkzeug haben und einige Vorsichtsmaßnahmen durchführen. Wir zeigen Dir, was zu tun ist, damit Du nicht wegen jeder Kleinigkeit den Elektriker anrufen musst.

Geh auf Nummer sicher
In jedem Fall gilt, dass Du nur Arbeiten ausführen solltest, die Du Dir zutraust und die Du auch realistisch bewerkstelligen kannst. Wenn Du eine Arbeit begonnen hast und unsicher wirst, zieh lieber einen Fachmann zu rate. Bevor Du anfängst, schalte generell alle Stromquellen komplett ab. Es reicht nicht, nur den Ausschalter zu drücken. Die sicherste Methode ist es, die Sicherung raus zunehmen und am zurück klappen zu hindern, zum Beispiel durch ein Klebeband. Bei der Materialauswahl ist knausern nicht sinnvoll. Verwende nur neu- und hochwertige Materialien die mit den entsprechenden VDE-Sicherheitsmerkmalen und Siegeln gekennzeichnet sind. Vor Arbeitsbeginn kann man testen, ob auf dem Gerät oder der Leitung noch Spannung vorhanden ist. Bei größeren Arbeiten wie Erweiterungen der Installation musst Du immer mit einem Elektriker zusammen arbeiten.

Das passende Werkzeug
Wenn Du mit Elektro-Kabeln arbeiten möchtest, bieten sich spezielle Werkzeuge an, die den Mantel einfach und sicher entfernen oder den Leiter freilegen. Das geht zwar auch mit einem einfachen (scharfen) Messer, Du riskierst so jedoch eine Verletzung der Isolation.
Zunächst muss der Mantel des Elektrokabels entfernt werden. Das geht ganz einfach mit Entmantler und Kabelmesser. Der Entmantler ist die einfachste und sicherste Variante, er schließt sich um den Mantel und zieht das Teilstück sauber ab. Mit dem Messer musst Du sauber und in der richtigen Stärke um das Kabel herum schneiden, damit Du das Stück abziehen kannst. Mit dem Abisolierer kannst Du dann den kupfernen Leiter freilegen. Am besten mit einer speziellen Abisolierzange, die den Leiter automatisch bis auf die voreingestellte Stelle freilegt.

Tipp: Es gibt in Deutschland spezielle Installationszonen, die in jedem Raum regeln, wo welche Leitungen verlaufen dürfen. Leitungen dürfen generell nur waagerecht oder senkrecht und an bestimmten Stellen verlaufen. Richtungsänderungen müssen immer im 90° Winkel erfolgen. Für die gesonderten Vorschriften im Bad siehe hier.

Fazit
Elektroarbeiten solltest Du nur selber durchführen, wenn Du Dir absolut sicher bist. Die Stromzufuhr wird im Idealfall am Sicherungskasten unterbunden. Einfache Werkzeuge erleichtern Dir die Arbeit und verhindern Schäden an den Kabeln und Geräten.

Bildquellenachweis: © Götz Friedrich / PIXELIO